SCHLOSS.STADT.BERLIN.

Eine Residenz rückt in die Mitte (1650-1800)

Das Berliner Schloss war einst das prägende Bauwerk der Stadt. Doch im Zentrum stand es nicht von Anfang an. Erst durch die planvolle Erweiterung Berlins in Richtung Westen rückte die Residenz unter den brandenburgisch-preußischen Herrschern vom Rand in die Mitte. So gab das Schloss für lange Zeit vor, wie sich seine Stadt entwickelte und formte Berlin bis heute.

Die Sonderausstellung Schloss.Stadt.Berlin. zeigt den Ausbau der Residenz und das Wachstum der Stadt anhand großformatiger Modelle, historischer Pläne und Ansichten sowie originaler Fragmente, Grabungsfunde und Gegenstände aus dem Schloss. Die Objekte erzählen auch von den Menschen in einer Zeit des Wandels: von den Herrschern und der Hofgesellschaft, den Handwerkern, Unternehmern, Architekten und den Glaubensflüchtlingen, die wichtige wirtschaftliche und kulturelle Impulse gaben.

 

Mit einem Grußwort von Michael Müller, 224 Seiten, 330 farbigen Abbildungen.

Herausgegeben von Paul Spies, Peter Schwirkmann und Dominik Bartmann

 

Informationen zur Ausstellung im Stadtmuseum

 

€ 29,80 zuzüglich Porto

ISBN 978-3-9818033-2-7

PALACE.CITY.BERLIN.

The residence shifts to the centre (1650 – 1800)

For centuries, the Berlin Palace dominated the city. Following severe damage during the Second World War, GDR authorities decided to demolish it. Now, it’s being rebuilt with a contemporary function as the Humboldt Forum. However, the focal point of the city was not always the palace. It was the Great Elector and the Prussian kings who shifted it from a spot on the outskirts to become the heart of the city when they undertook an expansion of their capital to the west.

 

Foreword by Michael Müller, 224 Pages, 330 coloured Images.

Edited by Paul Spies, Peter Schwirkmann and Dominik Bartmann

 

Informations about the exhibition at Stadtmuseum

 

€ 29,80 plus postage

ISBN 978-3-9818033-3-4

Gisela von Bruchhausen

Skulpturen und Reliefs

Gisela von Bruchhausen gehört zu den bedeutendsten Stahlbildhauerinnen der Gegenwart. Der Katalog für die Ausstellung im Ardex Informationszentrum Witten zeigt eine repräsentative Auswahl von Arbeiten aus den vergangenen zwei Jahrzehnten, insbesondere die Reihe der seit 2001 entstandenen schwarzweißen Reliefs und Wandarbeiten. Mit einer Einführung von Robert Kudielka, 50 Seiten,
28 Abbildungen.

 

 

€ 12,-- zuzüglich Porto

ISBN 978-3-9818033-0-3

typografische bilder

nicolaus ott

Der Katalog „Typografische Bilder“ zeigt Acryl-Bilder, Siebdrucke und Collagen von Nicolaus Ott, die in freier Themenwahl in den letzten Jahren entstanden sind.

Mittels Schrift, Bildern, Linien, Flächen und Typografien hat er im Wechselspiel zwischen Klarheit und Geheimnis eine eigenständige Sprache entwickelt.

Herausgeber: Deutscher Werkbund Berlin e.V.

 

 

€ 12,-- zuzüglich Porto

ISBN 978-3-9818033-5-8

EINKAUFSFÜHRER

FÜR MUSEEN 2016

Der "Einkaufsführer für Museen" ist ein Verzeichnis von Anbietern, die für den Museumsbereich tätig sind.

 

Es handelt sich bei der Publikation nicht um ein kritisches Produktverzeichnis, sondern um eine Publikation, die einen schnellen Kontakt zwischen Anbietern und Verbrauchern ermöglichen soll.

 

€ 5,-- Schutzgebühr zuzüglich Porto

EINKAUFSFÜHRER

FÜR MUSEEN 2015

Der "Einkaufsführer für Museen" ist ein Verzeichnis von Anbietern, die für den Museumsbereich tätig sind.

 

Es handelt sich bei der Publikation nicht um ein kritisches Produktverzeichnis, sondern um eine Publikation, die einen schnellen Kontakt zwischen Anbietern und Verbrauchern ermöglichen soll.

 

€ 5,-- Schutzgebühr zuzüglich Porto

Themenschwerpunkte: Positioning Ethnological Museums in the 21st Century. 1/2016

Museumskunde

Die Zeitschrift Museumskunde erscheint jährlich in zwei Heften,

das "Bulletin" viermal im Jahr.

 

Das Bulletin ist Bestandteil der Museumskunde und erscheint in

vier Ausgaben jährlich. Es enthält Berichte zu aktuellen museumsrelevanten Themen und Veranstaltungen. Zugleich ist das "Bulletin" das Nachrichtenblatt der Fachgruppen und Arbeitskreise des Deutschen Museumsbundes.

 

Auf Wunsch werden Ihnen die noch lieferbaren Hefte der Museumskunde zugesandt (Preise auf Anfrage).

 

€ 52,-- zuzüglich Porto

 

 

Berliner Schriften zur Museumsforschung

Band 33: "Erst erfreuen, dann belehren - Museologie und Archäologie" von Wolf-Dieter Heilmeyer, Berlin 2013

ISBN 978-3940939-27-2

€ 24,80

 

Bd.32: Corina Meyer: Die Geburt der bürgerlichen Kunstmuseen – Johann Friedrich Städel und sein Kunstinstitut in Frankfurt am Main, 2013

ISBN 978-3-940939-26-5

€ 42,--

 

Bd. 31: Pablo von Frankenberg: Die Internationalisierung der Museumsarchitektur. Voraussetzungen, Strukturen, Tendenzen, 2013

ISBN 978-3-940939-25-8

€ 24,80

 

Bd. 30 - Sonderband: Bernhard Graf, Volker Rodekamp (Hrsg), Museen zwischen Qualität und Relevanz. Denkschrift zur Lage der Museen, Berlin 2016.

Volume 30 - Special volume: Edited by Bernhard Graf, Volker Rodekamp, Museums between quality and relevance. Denkschrift on the state of museums, Berlin 2016

ISBN 978-3-9818033-1-0

€ 29,90,--

 

Bd. 30: Bernhard Graf, Volker Rodekamp (Hrsg), Museen zwischen Qualität und Relevanz. Denkschrift zur Lage der Museen, Berlin 2012.

ISBN 978-3-940939-22-7

€ 38,--

 

Bd. 29: Ellinoor Bergvelt, Debora J. Meijers, Lieske Tibbe, Elsa van Wezel, Museale Spezialisierung und Nationalisierung ab 1830 - Das Neue Museum in Berlin im internationalen Kontext, Berlin 2011. ISBN 978-3-940939-18-0

€ 38,--

 

Bd. 28: Werner Hilgers, Einführung in die Museumsethik, Berlin 2010.

ISBN 978-3-940939-15-9

€ 24,80

 

Bd. 27: Ellinoor Bergvelt, Debora J. Meijers, Lieske Tibbe, Elsa van Wezel (Hrsg.), Napoleon´s Legacy: The Rise of National Museumsin Europe 1794-1830, Berlin 2009.

ISBN 978-3-940939-11-1

€ 24,80

 

Bd. 26: Gerhard Pfennig, Museen und Urheberrecht im digitalen Zeitalter, Berlin 2009.

ISBN 978-3-940939-10-4

€ 19,80

 

Bd. 25: Sammelband zum Kolloquium der SMB und der KSL 2006 zum Thema: "Gibt es ein Patrimonium der Deutschen?", Berlin 2009.

ISBN 978-3-940939-08-1

€ 14,80

 

Bd. 24: Katharina von Chlebowski, Branchenkultur der Kunstmuseen in Deutschland. Zur Bedeutung von Branchenkultur im Wandelprozess des Organisations- und Führungssystems von Museen, Berlin 2008.

ISBN 978-3-940939-03-6

€ 24,80

 

Bd. 23: Heike Riebe, Benchmarking im Museum. Ein Managementinstrument zur Qualitätssicherung, Berlin 2007.

ISBN 978-3-931768-98-0

€ 19,80

 

Bd. 22: Bernhard Graf, Hanno Möbius (Hrsg.): Zur Geschichte der Museen im 19. Jahrhundert, Berlin 2006.

ISBN 3-931768-928

€ 24,80

 

Bd. 21: Anette Noschka-Roos, Walter Hauser, Elisabeth Schepers (Hrsg.): Mit neuen Medien im Dialog mit den Besuchern, Berlin 2005.

ISBN 3-931768-87-2

€ 11,50

 

Bd. 18: Susan Kamel, Wege zur Vermittlung von Religion in Berliner Museen, Black Kaaba meets White Cube, Opladen 2004.

ISBN 3-8100-4178-5

€ 24,90

 

Bd. 17: Kurt Winkler, Museum und Avantgarde, Opladen 2002. ISBN 3-8100-3504-1

€ 39,90

 

Bd. 16: Gabriele König, Kinder- und Jugendmuseen. Genese und Entwicklung einer Museumsgattung. Impulse für besucherorientierte Museumskonzepte, Opladen 2002.

ISBN 3-8100-3299-9

€ 11,80

 

Bd. 15: Petra Schuck-Wersig, Gernot Wersig, Museumsmarketing in den USA, Neue Tendenzen und Erscheinungsformen, Opladen 1999.

ISBN 3-8100-2078-8

€ 12,40

 

Bd. 14: Ralf-Dirk Hennings, Petra Schuck-Wersig, Horst Völz, Gernot Wersig, Digitalisierte Bilder im Museum, Technische Tendenzen und organisatorisches Umfeld. Opladen 1996.

ISBN 3-8100-1483-4

€ 14,80

 

Bd. 12: Anne Mikus, Firmenmuseen in der Bundesrepublik, Schnittstelle zwischen Kultur und Wirtschaft. Opladen 1997.

ISBN 3-8100-1486-9

€ 18,00

 

Bd. 11: Annette Noschka-Roos, Besucherforschung und Didaktik. Ein museumspädagogisches Plädoyer. Opladen 1994.

ISBN 3-8100-1049-9

€ 19,90

 

Bd. 10: Andreas Grote (Hrsg.), Macrocosmos in Microcosmo. Die Welt in der Stube, Zur Geschichte des Sammelns 1450 bis 1800. Opladen 1994.

ISBN 3-8100-1048-0

€ 81,60