HOLY VERLAG

Bücher machen

uns besser

Der Holy Verlag ist ein junger Kunstverlag. Unser Profil als Kunstbuch- und Wissenschaftsverlag umfasst die Bereiche der Kunst, Architektur und Fotografie, des Designs und Kunsthandwerks. Hinzu kommen Ausstellungskataloge und wissenschaftliche Reihen. Unser Anliegen ist es, das Verständnis der Kunst zu fördern und zu vermitteln. Auch im Zeitalter Neuen Medien, möchten wir Bleibendes schaffen.

Neu-
erschein-
ungen

Ludwig Koob

 

Mit der Vorlage dieser Werkschau, die nur einen kleinen Ausschnitt aus dem umfassenden Werk des Gebrauchsgrafikers und Illustrators, Ludwig Koob (1909 – 1993) würdigen kann, wird eine Auswahl aus seinen publizierten Arbeiten, die er zwischen 1937 – und bis zu seinem Tod 1993 – praktisch auf allen Gebieten der visuellen Kommunikation entworfen hat, vorgelegt. Wie kaum ein anderer hat Ludwig Koob den Zeitgeist seit den 1930er bis in die 1980er Jahre eingefangen.
Seine Arbeiten wurden u. a. in grafischen Jahrbüchern „modern publicity“ GB, „International Poster Annual“ und „graphis“ CH, und in der „Gebrauchsgrafik“, dem offiziellen Organ des Bundes Deutscher Gebrauchsgrafiker, veröffentlicht.

€ 48,90 zuzüglich Porto
ISBN 978-3-947717-04-0

Einkaufsfüher für Museen 2020

 

Der „Einkaufsführer für Museen“ ist ein Verzeichnis von Anbietern, die für den Museumsbereich tätig sind.

Es handelt sich bei der Publikation nicht um ein kritisches Produktverzeichnis, sondern um eine Publikation, die einen schnellen Kontakt zwischen Anbietern und Verbrauchern ermöglichen soll.


€ 5,- Schutzgebühr zuzüglich Porto

Museumskunde

 

Die Zeitschrift Museumskunde wurde 1905 als Ausdruck der Zusammengehörigkeit von Museumsfachleuten gegründet. Seit 1917 ist sie die wissenschaftliche Publikation des Deutschen Museumsbundes und erscheint als Schwerpunktthemenheft in zwei Ausgaben jährlich. Die Verbandszeitschrift Bulletin informiert viermal jährlich über die Angebote sowie Schwerpunkte der Arbeit des Deutschen Museumsbundes. Sie bietet Tipps zu aktuellen, museumsrelevanten Themen und informiert über die Arbeit der Fachgruppen und Arbeitskreise des Deutschen Museumsbundes.

Auf Wunsch werden Ihnen die noch lieferbaren Hefte der Museumskunde zugesandt (Preise auf Anfrage).

 

€ 52,- zuzüglich Porto

Gesamt-
verzeichnis

Schloss.Stadt.Berlin.

Eine Residenz rückt in die Mitte (1650-1800)

Das Berliner Schloss war einst das prägende Bauwerk der Stadt. Doch im Zentrum stand es nicht von Anfang an. Erst durch die planvolle Erweiterung Berlins in Richtung Westen rückte die Residenz unter den brandenburgisch-preußischen Herrschern vom Rand in die Mitte. So gab das Schloss für lange Zeit vor, wie sich seine Stadt entwickelte und formte Berlin bis heute.

Mit einem Grußwort von Michael Müller, 224 Seiten, 330 farbigen Abbildungen. 
Herausgegeben von Paul Spies, Peter Schwirkmann und Dominik Bartmann

Informationen zur Ausstellung im Stadtmuseum

 

€ 29,80,- zuzüglich Porto
ISBN 978-3-9818033-2-7  (German edition)
ISBN 978-3-9818033-3-4  (English edition)

typografische bilder

nicolaus ott

Der Katalog „Typografische Bilder“ zeigt Acryl-Bilder, Siebdrucke und Collagen von Nicolaus Ott, die in freier Themenwahl in den letzten Jahren entstanden sind. Mittels Schrift, Bildern, Linien, Flächen und Typografien hat er im Wechselspiel zwischen Klarheit und Geheimnis eine eigenständige Sprache entwickelt.

Herausgeber: Deutscher Werkbund Berlin e.V.

 

€ 12,- zuzüglich Porto
ISBN 978-3-9818033-5-8

 

Ludwig Koob

Illustration. Angewandte Kunst.

Mit der Vorlage dieser Werkschau, die nur einen kleinen Ausschnitt aus dem umfassenden Werk des Gebrauchsgrafikers und Illustrators, Ludwig Koob (1909 – 1993) würdigen kann, wird eine Auswahl aus seinen publizierten Arbeiten, die er zwischen 1937 – und bis zu seinem Tod 1993 – praktisch auf allen Gebieten der visuellen Kommunikation entworfen hat, vorgelegt. Wie kaum ein anderer hat Ludwig Koob den Zeitgeist seit den 1930er bis in die 1980er Jahre eingefangen.

Seine Arbeiten wurden u. a. in grafischen Jahrbüchern „modern publicity“ GB, „International Poster Annual“ und „graphis“ CH, und in der „Gebrauchsgrafik“, dem offiziellen Organ des Bundes Deutscher Gebrauchsgrafiker, veröffentlicht.

48,90 zuzüglich Porto
ISBN 978-3-947717-04-0

 

ZHAO HAI TIEN

Art from the Power of Chi

Ihre Kunst entsteht aus der Kraft des Chi.
Hai Tien wurde in Shanghai geboren und ist eine der wenigen zeitgenössischen chinesischen Künstler*innen, die im Ausland studierten, bevor sich China 1979 der westlichen Welt öffnete. Sie studierte Kunst in China, Hong Kong und New York und schloss ihr Studium 1969 mit dem BfA (Bachelor of Fine Arts) an New Yorks berühmter Cooper Union School für die Förderung von Wissenschaft und Kunst ab.

€ 24,90 zuzüglich Porto
ISBN 978-3-947717-04-0

 

Einkaufsführer für Museen 2020

Der Einkaufsführer für Museen ist ein Verzeichnis von Anbietern, die für den Museumsbereich tätig sind, und ermöglicht einen schnellen Kontakt zwischen Anbietern und Verbrauchern.

€ 5,- Schutzgebühr zuzüglich Porto

Gisela von Bruchhausen

Skulpturen und Reliefs

Gisela von Bruchhausen gehört zu den bedeutendsten Stahlbildhauerinnen der Gegenwart. Der Katalog für die Ausstellung im Ardex Informationszentrum Witten zeigt eine repräsentative Auswahl von Arbeiten aus den vergangenen zwei Jahrzehnten, insbesondere die Reihe der seit 2001 entstandenen schwarzweißen Reliefs und Wandarbeiten. Mit einer Einführung von Robert Kudielka, 50 Seiten, 28 Abbildungen.

€ 12,- zuzüglich Porto
ISBN 978-3-9818033-0-3

Museumskunde

Die Fachzeitschrift „Museumskunde“ bietet vertiefende, vielseitige Positionen zu aktuellen museumsspezifischen Themen. Die Zeitschrift wurde 1905 als Ausdruck der Zusammengehörigkeit von Museumsfachleuten gegründet und setzt sich seitdem mit relevanten Themen für das Museumswesen auseinander. Die Museumskunde wird seit 1917 vom Deutschen Museumsbund herausgegeben und erscheint in zwei Ausgaben jährlich.

Zusätzlich und kostenlos erhalten Sie die Verbandszeitschrift „Bulletin“. Sie berichtet über aktuelle Themen, laufende Aktivitäten sowie Angebote des Verbands und empfiehlt nützliche Tipps für die Museumspraxis.

€ 52,- pro Jahr zuzüglich Porto

Berliner Schriften zur Museumsforschung

Aussenräume in Innenräumen

Die musealen Raumkonzeptionen von Walter Andrae und Theodor Wiegand im Pergamonmuseum

Das 1930 eröffnete Pergamonmuseum, das größte Gebäude auf der Berliner Museumsinsel, erfreut sich seit jeher allergrößter Beliebtheit beim  Publikum: Pergamonaltar, Markttor von Milet, Ischtartor und  rozessionsstraße von Babylon sowie zahlreiche andere Monumente antiker Architektur in großformatigem Maßstab ziehen Jahr für Jahr eine sechs bis siebenstellige Zahl von Besuchern ins Haus. Daran hat auch die vor einigen Jahren begonnene, überfällige Grundinstandsetzung nichts geändert: Obwohl in Teilen geschlossen und durch die Bauaktivitäten beeinträchtigt, strömen weiterhin große Mengen von Besuchern aus aller Welt in die noch offenen Ausstellungsbereiche. Die musealen Rumkonzeptionen von Walter Andrae und Theodor Wiegand im Pergamonmuseum.

€ 48,00 zuzüglich Porto
ISBN 978-3-9818033-2-7

 

Berliner Schriften zur Museumsforschung

Die Besucher des alten und neuen Museums
in Berlin 1830-1880

Das Museum als öffentliche Institution

Ohne Besucher ist ein Museum eine tote Institution zur Aufbewahrung von Objekten, erst durch sie wird es zu einem lebendigen Ort. Dennoch galt gerade dem Publikum innerhalb der Beschreibung der Museumsgeschichte bislang die geringste Aufmerksamkeit.

€ 29,90 zuzüglich Porto
ISBN 978-3-947717-00-2

Australian Indigenous Art

Exhibition at Sculpture Park Wesenberg,
Künstler Bei Wu 2017

Der umfangreiche Katalog zur eindrucksvollen Ausstellung von der Kunst indigener Künstler aus dem nördlichen Territorium und den Einwohnern der Torres Strait Inseln gibt einen guten Einblick in diese Kulturen der Ureinwohner Australiens. Die Abbildungen der Skulpturen, Masken, Rindenmalereien und Drucke zeigen die Andersartigkeit einer Kunst, die immer eine Geschichte erzählt und zu traditionellen Zeremonien den engsten Bezug hat.

Ein Katalog zur Ausstellung im Skulpturenpark Wesenberg
Sprachen: Englisch, Deutsch

€ 24,90 zuzüglich Porto
ISBN: 978-3-9818033-7-2

Jock Clutterbuck

schöpfend aus Verbindung zur Natur und dem Unterbewussten

Jock Clutterbuck’s zeitgenössische Arbeiten des Kunstdrucks und der Bildhauerei beeindrucken durch ihre Originalität. Sie sind überraschend, fremdartig und zeitlos. Wie der Künstler arbeitet, welche esoterischen Traditionen ihn leiten und wie wir seine Arbeiten betrachten können findet der Leser in diesem Buch.

Katalog der Jock Clutterbuck Galerie im Skulpturenpark Wesenberg
Sprachen: Englisch, Deutsch

€ 24,90 zuzüglich Porto
ISBN 978-3-9818033-6-5

CHEN XIN

Collision & Harmony
When Chinese landscape painting meets the Abstract

Seit 2012 haben sich Chen Xins Anliegen und Ausdruck in seinem künstlerischen Werk gewandelt; vom Thema Wunsch/Verlangen hin zur menschlichen Seele (Geist). Seine Landschaftsansichten basieren auf persönlichen Gefühlen, einschließlich dreier literarischer Formen, d.h. direkte Beschreibung, Analogie und Assoziation, und zeigen alle die Freuden und Sorgen moderner Menschen allgemein und indikativ, eine Art emotinoaler Ausdrucksform voll von Merkmalen der chinesischen Kultur.

Sprachen: deutsch, englisch

€ 12,90 zuzüglich Porto
ISBN 978-3-947717-03-3

Get in touch

Haben Sie Fragen zu Ihrer Bestellung, zu unseren Produkten oder benötigen Sie anderweitig unsere Hilfe? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Berliner Schriften zur Museumsforschung

 

Band 37: Martin Maischberger, Barbara Feller "Aussenräume in Innenräumen", 2018 | ISBN 978-3-947717-01-9 • € 48,00

Band 36/1: Elsa van Wezel "Die Besucher des Alten und Neuen Museums in Berlin 1830-1880", 2018 | ISBN 978-3-947717-00-2 • € 29,90

Band 35: Wolf-Dieter Heilmeyer "Geteilte Antike - Die Berliner Antikensammlung im geteilten Deutschland", 2018 | ISBN 978-3940933-9-6 • € 34,80

Band 34: Günther Schade "Die Staatlichen Museen - 25 Jahre wiedervereint", 2017 | ISBN 978-3940933-8-9 • € 25,00

 Band 33: "Erst erfreuen, dann belehren - Museologie und Archäologie" von Wolf-Dieter Heilmeyer, Berlin 2013 | ISBN 978-3940939-27-2 • € 24,80

Band.32: Corina Meyer: Die Geburt der bürgerlichen Kunstmuseen – Johann Friedrich Städel und sein Kunstinstitut in Frankfurt am Main, 2013 | ISBN 978-3-940939-26-5 • € 42,--

Band. 31: Pablo von Frankenberg: Die Internationalisierung der Museumsarchitektur. Voraussetzungen, Strukturen, Tendenzen, 2013 |ISBN 978-3-940939-25-8 • € 24,80

Band. 30 - Sonderband: Bernhard Graf, Volker Rodekamp (Hrsg), Museen zwischen Qualität und Relevanz. Denkschrift zur Lage der Museen, Berlin 2016. Volume 30 - Special volume: Edited by Bernhard Graf, Volker Rodekamp, Museums between quality and relevance. Denkschrift on the state of museums, Berlin 2016 | ISBN 978-3-9818033-1-0 • € 29,90,--

Band. 30: Bernhard Graf, Volker Rodekamp (Hrsg), Museen zwischen Qualität und Relevanz. Denkschrift zur Lage der Museen, Berlin 2012. |ISBN 978-3-940939-22-7 • € 38,--

Band. 29: Ellinoor Bergvelt, Debora J. Meijers, Lieske Tibbe, Elsa van Wezel, Museale Spezialisierung und Nationalisierung ab 1830 - Das Neue Museum in Berlin im internationalen Kontext, Berlin 2011. |ISBN 978-3-940939-18-0 • € 38,--

Band. 28: Werner Hilgers, Einführung in die Museumsethik, Berlin 2010. | ISBN 978-3-940939-15-9 • € 24,80

Band. 27: Ellinoor Bergvelt, Debora J. Meijers, Lieske Tibbe, Elsa van Wezel (Hrsg.), Napoleon´s Legacy: The Rise of National Museumsin Europe 1794-1830, Berlin 2009. | ISBN 978-3-940939-11-1 • € 24,80

Band. 26: Gerhard Pfennig, Museen und Urheberrecht im digitalen Zeitalter, Berlin 2009. | ISBN 978-3-940939-10-4 • € 19,80

Band. 25: Sammelband zum Kolloquium der SMB und der KSL 2006 zum Thema: "Gibt es ein Patrimonium der Deutschen?", Berlin 2009. | ISBN 978-3-940939-08-1 • € 14,80

 

 

 

 

Band. 22: Bernhard Graf, Hanno Möbius (Hrsg.): Zur Geschichte der Museen im 19. Jahrhundert, Berlin 2006. |ISBN 3-931768-928 • € 24,80

Band. 21: Anette Noschka-Roos, Walter Hauser, Elisabeth Schepers (Hrsg.): Mit neuen Medien im Dialog mit den Besuchern, Berlin 2005. | ISBN 3-931768-87-2 • € 11,50

 

Band. 18: Susan Kamel, Wege zur Vermittlung von Religion in Berliner Museen, Black Kaaba meets White Cube, Opladen 2004. |ISBN 3-8100-4178-5 • € 24,90

 

Band. 17: Kurt Winkler, Museum und Avantgarde, Opladen 2002.  ISBN 3-8100-3504-1 • € 39,90

 

Babd. 16: Gabriele König, Kinder- und Jugendmuseen. Genese und Entwicklung einer Museumsgattung. Impulse für besucherorientierte Museumskonzepte, Opladen 2002. | ISBN 3-8100-3299-9 • € 11,80

 

Band. 15: Petra Schuck-Wersig, Gernot Wersig, Museumsmarketing in den USA, Neue Tendenzen und Erscheinungsformen, Opladen 1999. |ISBN 3-8100-2078-8 • € 12,40

 

Band. 14: Ralf-Dirk Hennings, Petra Schuck-Wersig, Horst Völz, Gernot Wersig, Digitalisierte Bilder im Museum, Technische Tendenzen und organisatorisches Umfeld. Opladen 1996. |ISBN 3-8100-1483-4 • € 14,80

 

Band. 12: Anne Mikus, Firmenmuseen in der Bundesrepublik, Schnittstelle zwischen Kultur und Wirtschaft. Opladen 1997. | ISBN 3-8100-1486-9 • € 18,00

 

Bandd. 11: Annette Noschka-Roos, Besucherforschung und Didaktik. Ein museumspädagogisches Plädoyer. Opladen 1994. | ISBN 3-8100-1049-9 • € 19,90

 

Band. 10: Andreas Grote (Hrsg.), Macrocosmos in Microcosmo. Die Welt in der Stube, Zur Geschichte des Sammelns 1450 bis 1800. Opladen 1994. | ISBN 3-8100-1048-0 • € 81,60

 

Band. 23: Heike Riebe, Benchmarking im Museum. Ein Managementinstrument zur Qualitätssicherung, Berlin 2007. | ISBN 978-3-931768-98-0 • € 19,80